Über den ehemaligen Kiosk am Bahnhof

Schon im Jahr 2011 hatte die Süddeutsche Zeitung über die Schließung des Kiosks am Zornedinger Bahnhof berichtet. Der damalige Pächter hatte die Rentabilität in Frage gestellt, die Pacht sei zu teuer. Und keiner wollte den Kiosk übernehmen, da die Bahn nur einen Zweijahresvertrag angeboten hat. Seither sind über 3 Jahren vergangen und immer noch keine Lösung in Sicht.

Dieser Beitrag wurde unter Kiosk abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.