Endlich wieder Bahnsteiganzeigen

Reparierte Bahnsteig-Anzeigen in Zorneding (Foto: Rob Harrison)

Endlich funktionieren in Zorneding die Bahnsteig-Anzeigen wieder.
(Foto: Rob Harrison)

Die lange Geduldsprobe hat endlich ein Ende. Gestern früh war schon durch einen Arbeitstrupp mit kleinem Baugerüst auf einem LKW abzusehen, dass die seit Monaten nicht mehr funktionierenden Zugzielanzeigen jetzt endlich repariert werden. Heute früh um 9 Uhr freute ich mich sehr, dass man endlich wieder auch direkt am Bahnsteig sehen kann, wann die nächsten vier S-Bahnen abfahren und wie lang diese Züge sind.

Letzte Reparaturarbeiten am beschädigten Fahrkarten-Entwerter in Zorneding (Foto: Rob Harrison)

Der massiv beschädigte Fahrschein-Entwerter ist wieder repariert worden und wurde während dieser Aufnahme vom 17. Oktober gerade neu programmiert.
(Foto: Rob Harrison)

Auch der letzte Woche „verunglückte“ und in Schieflage gekommene Fahrschein-Entwerter wurde wieder aufgestellt und jetzt wohl wieder in Betrieb genommen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bahnsteiganzeige, Fahrscheinentwerter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Endlich wieder Bahnsteiganzeigen

  1. zornedinger sagt:

    Hallo,

    also ich muss hier mal sagen das ich jeden Tag vom Zornedinger Bahnhof abfahre und mich das fehlen einer Wartehalle oder eines Kiosks gar nicht stört. Ich will schließlich abfahren und mich nicht am Bahnhof aufhalten. Das die Anzeige wieder funktioniert ist allerdings sinnvoll.
    Ich verstehe nicht warum es den Aufwand wert ist für einen Bahnhof einen Blog zu führen… Haben Zornedinger Politiker wirklich so unwichtige Probleme?

    • Peter Pernsteiner sagt:

      Hallo werter Unbekannter mit dem netten Namen „zornedinger“,

      ob nun eine Wartehalle, ein Kiosk oder etwa der einmal von der Bahn gewünschte Kiosk mit integriertem Spielsalon sinnvoll sind oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden. Der Spielsalon wurde ja bereits vom Gemeinderat (auch mit meiner Stimme) abgelehnt. Eine Wartehalle steht sicher nicht zur Debatte. Ob ein Kiosk gebaut wird, das entscheidet letzten Endes vor allem die Bahn – und dann ist die Frage zu klären, ob und wie viel sie von unserer Gemeinde als Zuschuss haben möchte – spätestens dann ist es wieder eine Frage, mit der wir uns im Gemeinderat auseinandersetzen müssen.

      Aber Sie werden uns sicher zustimmen, dass beispielsweise der tolle Bretterverschlag wirklich nach mehr als fünf Jahren langsam mal gegen was Solideres ersetzt werden müsste. Und so Reparaturen wie die Bahnsteiganzeigen sollten eigentlich auch viel schneller durchgeführt werden, als beim letzten Mal – da dauerte es mehr als ein viertel Jahr, weil ich mein Foto im August erst geschossen habe, wie ich mich schon einige Wochen geärgert habe. Diese Reparatur ist zwar kein Resultat unserer Homepage, aber vielleicht werden ja künftige hier beschriebene Probleme dann etwas schneller behoben – dafür würde sich der Aufwand mit dieser Homepage durchaus lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.