Zweiter Streiktag – positive Zwischenbilanz für uns S-Bahn-Fahrgäste

Der gigantische Streik der Lokführer sorgt natürlich auch in Zorneding für viele Zugausfälle.

Vor allem in den Morgenstunden von gestern und heute (beispielsweise als meine Kinder zur Schule mussten) war es wohl für viele Berufstätige und Schüler sehr nervig, dass anstelle von drei S4 plus drei Verstärkungs-S-Bahnen (S6) pro Stunde nur eine einzige jeweils um 7:30 Uhr abgefahren ist.

Erfreulich ist aber, dass die S-Bahnen gemäß Notfallfahrplan meist sehr pünktlich fahren. Und noch erfreulicher ist, dass sowohl gestern Nachmittag als auch vorhin wieder kurz vor Mittag nicht nur die eine S-Bahn pro Stunde gemäß Notfallfahrplan gefahren ist, sondern weitere S-Bahnen dazwischen zum Einsatz kamen.

Zum Glück haben wir ja nun bald „Halbzeit“ in der diesmaligen Streikrunde und hoffentlich war dies dann auch die letzte Streikrunde, die wir in diesem Jahr ertragen mussten.

Dieser Beitrag wurde unter Streik, Verspätungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.