25 Stunden nach Streik-Ende immer noch Stundentakt

Streikende-Hinweis in Zorneding (Foto: Peter Pernsteiner)

Selbst 25 Stunden nach Streikende gab es am 9.11.2014 noch einen sehr undurchsichtigen Fahrplanablauf – zum Teil nach wie vor mit dem Stundentakt.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Meine positive Zwischenbilanz vom Freitag (7.11.) war wohl ein deutlich verfrühtes Lob an die Bahn*). Als am Freitag-Nachmittag der GDL-Chef Claus Weselsky großmundig verkündete, dass der Streik als Geste der Versöhnung von Seiten der Gewerkschaft bereits am Samstag um 18 Uhr beendet wird, hoffte ich schon sehr, dass am Sonntag spätestens im Laufe des Vormittags wieder Normalität im Fahrplanablauf einkehrt.

Streikende-Hinweis in Zorneding (Foto: Peter Pernsteiner)

Selbst 25 Stunden nach Streikende gab es am 9.11.2014 noch einen sehr undurchsichtigen Fahrplanablauf – zum Teil nach wie vor mit dem Stundentakt
(Foto: Peter Pernsteiner)

Das war aber leider ein zu frommer Wunsch von mir, denn selbst 25 Stunden nach Streik-Ende stellte ich am Sonntagabend (9.11.) um 19:05 Uhr fest, dass meine Tochter jetzt für eine Fahrt nach München zwangsweise am Bahnhof nochmal 20 Minuten frieren muss. Und die vorherige S-Bahn nach München ist wohl auch nicht gefahren, denn am Bahnsteig saß ein sehr gefrusterter und inzwischen sichtlich frierender Radfahrer, der mit der S-Bahn um 18:50 Uhr fahren wollte! 25 Stunden nach Steik-Ende also für die S4 immer noch der Notfallfahrplan mit dem 1-Stunden-Takt – ein echtes Armutszeugnis!

Und der absolute Hohn waren die Texte in den Displays der Bahnsteiganzeigen sowie eine Ansage, in der es sinngemäß hieß: der Steik ist beendet, es kommt aber noch vereinzelt zu Ausfällen.

Vielen Dank an Herrn Weselsky für seine großkotzige Ankündigung des Streik-Endes, die einem heute am Sonntag-Abend (52 Stunden später) am Bahnhof Zorneding fast schon wie eine Lüge vorkommt

und

vielen Dank an die Bahn und die Lokführer für die Unfähigkeit, 25 Stunden nach Steik-Ende und mehr als 52 Stunden nach Ankündigung des Streik-Endes immer noch nicht für Normalität im Fahrplanablauf sorgen zu können!

Dieser Beitrag wurde unter Bahnsteiganzeige, Streik, Verspätungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.