Verbindungsweg zur Rampe wird endlich gebaut

Verbindungweg von der Rampe zum Parkplatz (Foto: Peter Pernsteiner)

Endlich wurde der Bau des Verbindungwegs vom Zornedinger Bahnhofsparkplatz zur Rampe der Fußgängerunterführung begonnen.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Endlich mal eine wirklich sehr erfreuliche Nachricht vom Bahnhof in Zorneding. Jetzt wird der Verbindungsweg vom Bahnhofs-Parkplatz in Zorneding zur Unterführungs-Rampe tatsächlich gebaut. Trotz zurückgekehrtem Winter machten die Bauarbeiten sogar riesige Fortschritte. Allerdings ist an diesen Fortschritten die Bahn*) ganz und gar nicht beteiligt gewesen, weil die Baumaßnahmen durch die Gemeinde beauftragt wurden und auch von der Gemeinde bezahlt werden müssen.

Verbindungweg von der Rampe zum Parkplatz (Foto: Peter Pernsteiner)

Endlich wurde der Bau des Verbindungwegs vom Zornedinger Bahnhofsparkplatz zur Rampe der Fußgängerunterführung begonnen.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Die direkte ebenerdige Verbindung zwischen Rampe und dem westlichen Ende des Parkplatzes am Zornedinger Bahnhof wurde auf Antrag der FDP Zorneding im Gemeinderat bereits im November 2014 einstimmig beschlossen. Dann hat es aber eine gefühlte halbe Ewigkeit gedauert, bis unsere Gemeindeverwaltung die formale Genehmigung dafür von der Bahn gnädiger Weise erhalten hat – nach einem großen Kampf gegen die Nichtzuständigkeiten diverser Bahn-Abteilungen. In den nächsten Wochen werden dann wohl die weiteren Umbaumaßnahmen folgen: Entfernung des Geländers und des Randsteins beim Übergang zur Rampe, Pflasterung des Weges mit „Münchner Gehwegplatten“, Beleuchtung des Weges, Behinderten- und Eltern-Kind-Parkplätze in der Nähe des Verbindungsweges am westlichen Rand des Zornedinger Bahnhofsparkplatzes.

Verbindungweg von der Rampe zum Parkplatz (Foto: Peter Pernsteiner)

Endlich wurde der Bau des Verbindungwegs vom Zornedinger Bahnhofsparkplatz zur Rampe der Fußgängerunterführung begonnen.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Dieser Beitrag wurde unter Parkplatz, Rampe abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.